Schlagwort-Archive: Shabby

Septemberabend

Wahnsinn, es ist bereits schon um 19.45 Uhr stockdunkel.

Der Herbst kommt jetzt mit rasend schnellen Schritten,

Zeit für  Spaziergänge im Laub, Teetrinken bei Kerzenlicht,

gemütlich ein Buch lesen, während der Sturm tobt.

Eingekuschelt in eine mollige Decke.

Herbst ist wunderschön.

Meinen Balkontisch habe ich schon mal ein bisschen dekoriert.

 

 

Herbstdeko

 

 

Herbstdeko3

Und meine Sukkulenten in den alten Shabbytöpfen kommen jetzt besonders gut zur Geltung

IMG_0344

Sukkulente_Zwerg

Ein wunderschönes Gedicht von Rainer Maria Rilke

Herbstanfang

Herr: es ist Zeit. Der Sommer war sehr groß.
Leg deinen Schatten auf die Sonnenuhren,
und auf den Fluren laß die Winde los.

Befiehl den letzten Früchten voll zu sein;
gib ihnen noch zwei südlichere Tage,
dränge sie zur Vollendung hin und jage
die letzte Süße in den schweren Wein.

Wer jetzt kein Haus hat, baut sich keines mehr.
Wer jetzt allein ist, wird es lange bleiben,
wird wachen, lesen, lange Briefe schreiben
und wird in den Alleen hin und her
unruhig wandern, wenn die Blätter treiben.

Herbstwald_Ebenau

Zu dieser Jahreszeit liebe ich es auch, für meine Liebsten ein leckere Kürbissuppe zu kochen

Kürbissuppe

Werbeanzeigen

Unser täglich Brot

Ach was habe ich nicht schon alles ausprobiert, damit die Semmeln und das Brot auch am nächsten Tag noch genießbar sind.

Ich hatte mal eine wunderschöne Blechdose – ging nicht.

Der vielgepriesene Behälter einer bekannten Firma, die ihre Waren nur über Vertreterinnen im eigenen Wohnzimmer vertreibt 😉 hielt auch nicht das, was er versprach. Das Brot schimmelte, die Semmeln wurden hart.

Dann habe ich einen schönen bestickten Brotbeutel aus Baumwolle erstanden. Er sah wirklich hübsch aus, aber die Backwaren waren am nächsten Tag so hart, dass sie als Pferdefutter taugten.

Jetzt endlich habe ich die Lösung für mich gefunden.

Ich bin ja ein großer Fan der Firma IB Laursen und habe mir einen Brotkasten in cremefarben gekauft. Oh wie toll!

Semmeln, Brot – alles schmeckt am nächsten Tag noch.

Nichts wird hart! Nichts schimmelt. Genial.

Aber er hält nicht nur was er verspricht, ich finde auch, dass er in seiner Schlichtheit sehr gut aussieht. Ich liebe ihn 🙂

Brotkasten

 

Endlich …

Bild

… ist meine Spiegelreflexkamera gekommen.

Ich habe heute schon mal ein bisschen rumfotografiert, macht Spaß. Allerdings hab‘ ich auch nur auf „Auto“ gestellt, da ich mir wie immer zu faul zum Gebrauchsanleitung lesen bin. Aber obwohl ich doch sehr zittrig bin, sind die Fotos gar nicht verwackelt. FREU 🙂 Das ist ja bei mir immer so. Auch bei Spielanleitungen ist es mir am liebsten, sie werden von einem anderen gelesen und mir dann erklärt. So versteh ich das auch am Besten. Ich habe aber eine Freundin, die fotografiert schon seit langem. Vielleicht gibt sie mir einen Einführungskurs und im Gegenzug lade ich sie zu einem leckeren Hugo ein.

Ja ich weiß, dass ist zur Zeit das „IN“-Getränk. Mir hat es allerdings schon geschmeckt, da hat es kaum jemand gekannt.

Hugo mit Prosecco oder Sekt

Zutaten

150 ml Prosecco oder Sekt
100 ml Mineralwasser mit Kohlensäure
2 cl Holunderblütensirup
3 Blätter frische Minze
1 Limette
3 große Eiswürfel

Zubereitung

Zuerst die Minzblätter im Mörser leicht andrücken und ein bauchiges Weinglas von innen damit bestreichen. So entfalten sie ihren vollen erfrischenden Geschmack, da nur so die ätherischen Öle der Minze entweichen können. Danach die Limette halbieren. Die eine Hälfte in drei bis vier schmale Spalten schneiden und die restliche Limette über dem zuvor präparierten Glas ausdrücken. Den Limettensaft vorsichtig mit kühlem und kohlensäurehaltigen Mineralwasser aufgießen, sodass die Kohlensäure nicht übergeht. Jetzt langsam den Prosecco oder Sekt dazugeben und zum Schluss den Holunderblütensirup eingießen. Je nach Geschmack kann die Süße des Cocktails mit der Menge des Sirups variiert werden. Anschließend die Minzblätter und Limettenspalten in das Glas geben. Eiswürfel halten das Getränk kühl. Am besten lässt sich der Hugo mit einem weiten Strohhalm genießen, der direkt neben den Minzblättern ins Glas gegeben wird. So duftet der Cocktail bei jedem Schluck angenehm nach Minze. Hugo Cocktail Rezept

Kalorien: 160

Wenn man keinen Alkohol mag verträgt, vermischt man das ganze statt mit Prosecco mit Ginger Ale.

LECKER

Herzlich Willkommen!

 

via Pinterest
via Pinterest

 

Hallo,

ich heiße Lydia und bin 1960 geboren.

Letztes Jahr habe ich den Shabbystil für meine Wohnung entdeckt. Ich besitze schon ewig alte Schränke, aber meine Wohnung war eher modern in den Farben Blau, Orange und Weinrot eingerichtet.

Angefangen hat alles mit einem Kronleuchter für mein Schlafzimmer. Nach und nach verschwanden Vorhänge, bunte Kissen etc. und wichen für Spitzenvorhänge, Blümchenkissen und romantische, alte Gegenstände.

Leider ist meine Wohnung zu klein, um all meine Wünsche und Träume darin zu verwirklichen.

Aber wie Mark Twain schon sagte:

„Trenne dich nie von deinen Illusionen und Träumen. Wenn sie verschwunden sind, wirst du zwar weiter existieren, aber aufgehört haben, zu leben.“

(Mark Twain)

Und so träume ich von einem kleinen Häuschen mit Garten in dem ich den Landhaus-, Shabby- und Cotttagestil verwirklichen kann.

Ich liebe die Pflanzen, die Tiere, die Natur, die Berge, Gedichte, die Engel, das Meer … und möchte Euch einladen, meine bescheidene Kreativität zu verfolgen, zu kommentieren, zu erleben.

In diesem Sinne hoffe ich auf viele Anregungen, freundliche Worte und konstruktive Kritik.