Kleine Freuden im Alltag

Ich liebe es, an einem lauen Spätnachmittag mit dem Hund spazieren zu gehen.

Ich atme den Duft von frisch gemähtem Gras ein, sehe die Lebensfreude meines Hundes und ganz nebenbei pflücke ich noch einen kleinen Wiesenstrauß. Es müssen nicht immer die teuren Blumen aus dem Geschäft sein, ein kleiner Strauß aus Rotklee, Schafgarbe, Hirtentäschel, Kamille und alles was sich sonst noch am Feldrand finden lässt, ziert eine kleines, altes Milchkännchen so wunderschön, dass es jeden Tag wieder mein Herz erfreut.

Ich liebe Porzellan mit kleinen Streublümchen.  Dieses Milchkännchen stammt noch von meiner Mama und hat einen sehr hohen Stellenwert für mich.

.IMG_9792

Advertisements

Endlich …

Bild

… ist meine Spiegelreflexkamera gekommen.

Ich habe heute schon mal ein bisschen rumfotografiert, macht Spaß. Allerdings hab‘ ich auch nur auf „Auto“ gestellt, da ich mir wie immer zu faul zum Gebrauchsanleitung lesen bin. Aber obwohl ich doch sehr zittrig bin, sind die Fotos gar nicht verwackelt. FREU 🙂 Das ist ja bei mir immer so. Auch bei Spielanleitungen ist es mir am liebsten, sie werden von einem anderen gelesen und mir dann erklärt. So versteh ich das auch am Besten. Ich habe aber eine Freundin, die fotografiert schon seit langem. Vielleicht gibt sie mir einen Einführungskurs und im Gegenzug lade ich sie zu einem leckeren Hugo ein.

Ja ich weiß, dass ist zur Zeit das „IN“-Getränk. Mir hat es allerdings schon geschmeckt, da hat es kaum jemand gekannt.

Hugo mit Prosecco oder Sekt

Zutaten

150 ml Prosecco oder Sekt
100 ml Mineralwasser mit Kohlensäure
2 cl Holunderblütensirup
3 Blätter frische Minze
1 Limette
3 große Eiswürfel

Zubereitung

Zuerst die Minzblätter im Mörser leicht andrücken und ein bauchiges Weinglas von innen damit bestreichen. So entfalten sie ihren vollen erfrischenden Geschmack, da nur so die ätherischen Öle der Minze entweichen können. Danach die Limette halbieren. Die eine Hälfte in drei bis vier schmale Spalten schneiden und die restliche Limette über dem zuvor präparierten Glas ausdrücken. Den Limettensaft vorsichtig mit kühlem und kohlensäurehaltigen Mineralwasser aufgießen, sodass die Kohlensäure nicht übergeht. Jetzt langsam den Prosecco oder Sekt dazugeben und zum Schluss den Holunderblütensirup eingießen. Je nach Geschmack kann die Süße des Cocktails mit der Menge des Sirups variiert werden. Anschließend die Minzblätter und Limettenspalten in das Glas geben. Eiswürfel halten das Getränk kühl. Am besten lässt sich der Hugo mit einem weiten Strohhalm genießen, der direkt neben den Minzblättern ins Glas gegeben wird. So duftet der Cocktail bei jedem Schluck angenehm nach Minze. Hugo Cocktail Rezept

Kalorien: 160

Wenn man keinen Alkohol mag verträgt, vermischt man das ganze statt mit Prosecco mit Ginger Ale.

LECKER

Vickie's Chat 'n Chill

Alles für mich schöne rund um Shabby Chic, Natur, Menschen, Gefühle, das Leben

Wohnwohltaten - der Blog

Alles für mich schöne rund um Shabby Chic, Natur, Menschen, Gefühle, das Leben

VILLA LOTTA

Alles für mich schöne rund um Shabby Chic, Natur, Menschen, Gefühle, das Leben

Buntes Seelenvergnügen

Ich male für dich

Kaffeeklatsch mit einer wirklich uncoolen Reisenden

Kaffeeklatsch mit einer wirklich uncoolen Reisenden

Shabby-Roses-Cottage

Alles für mich schöne rund um Shabby Chic, Natur, Menschen, Gefühle, das Leben