Allein = Einsam ?

Armand

Nein überhaupt nicht.

Heute war ich mit einer sehr lieben Freundin, die ich im Übrigen für das, wie sie ihr Leben lebt und ihre Pläne sehr bewundere              (aber das ist ein anderes Thema) in einem neu eröffneten vegetarischen/veganen Lokal                                                                            (sehr hübsches Lokal, aber auch anderes Thema) .                                             Im Gesprächsverlauf haben wir beide festgestellt, dass Alleinsein sehr schön ist. Und dass es schön ist, wenn man gerne allein ist.

Früher konnte es mir oft nicht zu laut sein, ich glaubte etwas zu versäumen, wenn ich nicht da und dort war. Ich liebte den Rummel um mich rum und wenn ich jeden Tag einen anderen Termin hatte, stimmte mich das froh.

Das hat sich gewaltig geändert. Und ich bin froh darüber. Gewiss, es ist schön sich mit Freunden zu treffen, zu ratschen. Aber ich muss es nicht ständig haben. Das ist ein Vorteil des Älterwerdens, man wird ruhiger und in meinem Fall auch aufmerksamer für die kleinen Dinge. Und es hat lange gedauert, aber jetzt mag ich mich. Und das ist ein schönes Gefühl.

Es gibt einige Frauen in meinem Umfeld, die können es nicht verstehen, dass ich es genieße allein zu sein. Eine Freundin von mir z.B. telefoniert sofort, wenn sie von der Arbeit nachhause kommt, weil sie das Alleinsein nicht aushält. Aber nur wenn man allein ist, kann man die Stille hören. Z.B. Beim Spazierengehen bei schlechtem Wetter am See … vielleicht liebe ich auch deswegen den Bayer. Wald so sehr. Es ist so angenehm still. Sicher kann man auch zu Zweit spazierengehen, aber wenn der „Mitgeher“ dauernd redet, dann nimmt man die verschiedenen Gerüche nicht wahr, hört nicht das schöne Vogelgezwitscher fühlt sich nicht selbst.

IMG_3156

Ich muss gestehen, ganz allein bin ich nie. Ich habe meinen über alles geliebten Rocky dabei. Wir können zusammen genießen. Während ich die Umwelt aufnehme oder meinen Gedanken nachhänge, schnüffelt er zufrieden an verschiedenen Bäumen und Gräsern. Der ideale Gefährte für nicht so ganz mitteilsame Menschen. Und sitz ich dann auf einer Bank und er legt sich neben mich und ich ihm sein weiches Fell kraule, dann macht sich große Zufriedenheit breit.

IMG_3184

Es ist diese Achtsamkeit, die ich bei manchen/vielen Menschen vermisse. Vor lauter Reden nehmen sie nichts anderes wahr. Oft nicht mal den Menschen, der neben ihnen geht oder sitzt.

Ich gehe auch gerne alleine in ein hübsches Cafe. Genieße die Atmosphäre, die Einrichtung, den leckeren Saft oder Kuchen.

IMG_3160

Jeder so wie er mag. Aber ich finde es schade, dass viele sich einsam fühlen weil sie alleine sind. Es ist durchaus schön mit sich alleine zu sein. Ich muss nicht immer alleine sein, aber wenn ich es bin, bin ich deswegen noch lange nicht einsam. 🙂 Und das fühlt sich so gut an!

**********************************************************************

Es führen über die Erde Strassen und Wege viel,
Aber alle haben dasselbe Ziel,
Du kannst reiten und fahren, zu zweien und zu dreien…
Den letzten Schritt musst du gehen allein.

Drum ist kein Wissen, noch Können so gut,
Als daß man alles Schwere Alleine tut.

Hermann Hesse

 

 

 

Advertisements

Vintage Store

via Pinterest

Die schönsten Erinnerungen sind stets Erlebnisse, für die man sich Zeit genommen hat. Ich weiß genau, dass ich immer durchs Leben gehetzt bin, zu viel Ungeduld und Rastlosigkeit im Gepäck gehabt, zu viele Chancen verpasst, zu viele wertvolle Menschen im aufgewirbelten Staub übersehen habe.
Charles Kuralt, amerik. Nachrichtenkorrespondent, 1934 – 1997

 

 

Sorglos

Heb einen Kieselstein auf und übergib ihm deine Sorgen,
deine Ängste und Zweifel.
Und dann wirf ihn ins Meer.
Die Wellen machen Sand daraus, langsam aber sicher.
Wunderbaren, feinen Sand, der zum Spaziergang einlädt.

Jochen Mariss

via Pinterest

Gartenhaus_offen