Im Wandel der Jahreszeiten

Schneeglöckchen_sepia

Huch, wie schnell nur die Zeit vergeht.

Die Tage vergehen wie im Flug und endlich ist für mich die schönste Jahreszeit gekommen. Ich liebe den Frühling. Es wird wieder grün und die ersten Blumen schauen aus dem Laub heraus.

Ich liebe es, wie auch als Kind schon, beim Spaziergang mit meinem Hund ein Sträußchen Wiesenblumen mitzunehmen. Für mich schöner, als ein gekaufter Strauß.

IMG_2108 IMG_2110

IMG_2113

Nächste Woche ist tatsächlich schon wieder Ostern.

Ursprünglich wollte ich diesmal gar nicht dekorieren, da ich gesundheitlich etwas angeschlagen bin, aber ein bisschen was muss dann doch sein.

So habe ich den wunderschönen Shabby-Käfig und meinen Wohnzimmerlüster mit Hasen und Eier bestückt.

IMG_2056

Käfig1

IMG_2065

Natürlich musste auch mein Balkon dran glauben.

Es freut mich immer sehr, wenn Leute stehen bleiben und meinen Balkon bewundern. Da die Balkondeko in den vergangenen Jahren in flieder war, habe ich heuer noch einmal bisschen was von der alten Deko aufgehängt.

Danach segnet sie das Zeitliche.

Balkon_Ostern

Neulich habe ich diese Flaschen beim Bummeln entdeckt und mich sofort darin verliebt. Sie schauen so schön nostalgisch aus. 🙂

Flaschen_1

Flaschen_sepia

Gestern habe ich mal ein bisschen gewerkelt. Das Ergebnis wird dann in wenigen Wochen zu sehen sein.

Nun gut, dann wollen wir mal abwarten, wie das Wetter zu Ostern wird. Momentan schaut es ja nicht so erfreulich aus. Dann machen wir es uns eben zuhause kuschlig und erholen uns.

*******************************************************************

Balkon_Stiefmütterchen1

Jedes Zimmer deines Hauses
möge ein Raum der Gastfreundschaft sein.
Auf der Schwelle warte die Behaglichkeit wie die
schnurrende Katze, der Flur atme ein freundliches
Willkommen, über dem Feuer siede das Teewasser
für den, der erscheint, um seine Freude oder seinen
Schmerz mit dir zu teilen.

Irischer Segenswunsch

Advertisements

Kleine Tipps fürs ZUHAUSE

 

Glas

Vermutlich kennen diesen Tipp schon so einige, für mich war er absolut neu.

Für die, die ihn wie ich nicht kannten.

Ich habe eine unmögliche Küche mit weißen Fronten, die auch noch so doof mit Fugen abgeteilt sind (kann es leider nicht besser erklären). Aber s. Foto.

Shabby Chic ist ja schön und gut aber nur Shabby mag ich dann doch nicht. Schon gar nicht in den der Küche. In den Fugen sammelt sich gern Staub und Schmutz, den ich bisher sehr mühevoll mit einem um ein Tuch gewickeltes Messer mehr oder weniger gut entfernt habe.

Da Küche putzen nicht gerade zu meinen Lieblingsbeschäftigungen gehört, habe ich mir nun eine günstige Akkuzahnbürste gekauft!

Und was soll ich sagen.

Das ist die Lösung. Geht flott und ohne jegliche Kraftanstrengung. Ich sprüh die Fronten ein und geb auf den Bürstenkopf etwas Scheuermilch und fahr mit der Zahnbürste durch diese Fugen. Fertig!!! Genial. Endlich sind die Fugen sauber 🙂

Küchenschubladen

Wenn es draußen total saut, muss ich ja trotzdem mit meinem Hund raus. Für diese „nicht unbedingt geliebten“ Spaziergänge, benötige ich dann doch Gummistiefel um einigermaßen trocken wieder zuhause anzukommen. Gott sei Dank sind diese Spaziergänge nicht allzu oft.

Aber um so mehr stört es mich, wenn in der übrigen Zeit die Gummistiefel im Gang verstauben.

Gummistiefel

Dem hab ich jetzt Abhilfe geschaffen.

Ich hatte noch einen günstigen alten Kaffeesack. Diesen habe ich mit Zeitungspapier und etwas Folie ausgekleidet und die Stiefel hineingestellt.

Sieht besser aus und die Stiefel verstauben nicht mehr 😉

Wieder was verändert !!!

Gummistiefel_Kaffeesack

Habt ihr auch gute Tipps, die einfach nachzustylen sind?

Dann immer her damit, ich freu mich drüber.

********************************************************************

IMG_1994

In der Stille

Wieviel Schönes ist auf Erden
Unscheinbar verstreut;
Möcht ich immer mehr des inne werden;
Wieviel Schönheit, die den Taglärm scheut,
In bescheidnen alt und jungen Herzen!
Ist es auch ein Duft von Blumen nur,
Macht es holder doch der Erde Flur,
wie ein Lächeln unter vielen Schmerzen.

Christian Morgenstern (1871 – 1914),

 

Shabby Blog – RICHTIG / FALSCH ??? :(

Hyazinthe1

Angestachelt zu diesem Blog hat mich „damals“ ein Buch, dessen Namen mir nicht mehr einfällt. Es war ein Roman über eine Interior Designerin, die ein altes Haus restaurierte und darüber einen Blog schrieb.

Das hat mir irgendwie so gefallen, dass ich anfing einen Blog zu schreiben. Nun hab ich leider kein Haus zu restaurieren. Ich zeige auf meinem Blog Bilder von meinem Zuhause, von meinen Träumen und packe noch meine große Liebe zu Gedichten mit hinein.

Soweit so gut. Mir gefällt, wie ich diesen Blog schreibe und gestalte. Bin jetzt aber doch etwas verunsichert.

Im Netz war ich schon des öfteren auf der Suche nach ähnlichen Blogs wie meinen, mit der gleichen Intention wie ich sie habe.

Ich bin etwas frustriert.

Hyazinthe2

Klar, es gibt jede Menge Blogs über Shabby Chic, aber alle haben doch eines gemeinsam.

Sehr viele Bilder – sehr wenig Text.

Und rechts neben dem Blog der obligatorische Onlineshop. Meistens Dinge von bekannten Firmen, manchmal auch Selbstgemachtes.

WAR ICH ZU NAIV???

Ist ein Blog immer nur zum Geldverdienen gedacht?

Dazu hätte ich die Zeit gar nicht. Ich bin voll berufstätig, habe zu Hause einen wartenden Hund und einen hungrigen Sohn. Meine Freizeit ist sehr knapp bemessen.

Tortenplatte1

Wenn ich was zum Verkauf einstelle, dann nur, weil ich neue Deko will und der Platz für alles nicht ausreicht. Und so werde ich es auch in Zukunft handhaben.

Aber es wäre so schön, Gleichgesinnte zu finden. Bin ich da ganz alleine mit meiner Art einen Shabby-Blog zu gestalten???   😥

Über Rückmeldungen würde ich mich wahnsinnig freuen.

IMG_1938

************************************************

Wanderer von Tolkien

O Wanderer unterm Schattenjoch,
Verzweifle nicht, wenn auch der Wald
noch finster steht, er endet doch.
Und auch die Sonne siehst du bald.
Im Aufgang und im Untergang,
Anbruch und Tages Abgesang,
Die Wälder lichten sich.